Ein paar Worte zu den Beratungen...

Individuelle, kostenfreie Beratungen zählen bei mir zum Service, aber ich möchte an dieser Stelle noch einmal betonen: Ich bin kein Therapeut, ich mache lediglich Futterberatungen und nutze dabei vorwiegend die Produkte aus meinem eigenen Sortiment.

 

Gute Pferdefütterung ist nicht allein abhängig von der Gabe des Mineralfutters X oder dem Weglassen von Substanz Y - gute Fütterung hängt von sehr vielen Faktoren ab und diese gilt es möglichst umfassend zu berücksichtigen. Ich verspreche also keine Wunder, wenn man Pulver XY füttert oder Salbe YZ anwendet, denn das wäre einfach unseriös. Statt dessen versuche ich, möglichst genau zu schauen: Wie sieht wohl der individuelle Bedarf dieses Pferdes aus? Welche Faktoren rundherum muss ich berücksichtigen und was kann dazu führen, dass dieses Pferd vermutlich in einigen Bereichen einen anderen Bedarf hat als das Nachbarpferd? Besonders bei der Fütterung kranker Pferde sind diese Überlegungen enorm wichtig. Denn ein möglichst optimal versorgter Körper kann natürlich weitaus besser regenerieren als ein (und sei es auch nur in bestimmten kleinen Bereichen!) unterversorgter Körper. 

 

Häufig bekomme ich Anfragen, die ungefähr so lauten: "Meine 15 jährige Norwegerstute hat ein Sommerekzem. Was soll ich da füttern?" Oder auch: "Mein 3 jähriger Tinker hat ein Stoffwechselproblem, er leidet unter Mauke und Kotwasser. Was soll ich auf die Mauke schmieren und womit soll ich entgiften?" oder einfach nur "Welches Mineralfutter ist richtig für meinen 10 jährigen Hannoveraner?" Aufgrund solcher spärlichen Angaben kann ich eigentlich keine vernünftige Produktempfehlungen geben. Haben Sie also Interesse an einer gezielten und umfangreicheren Beratung, so brauche ich von Ihnen ein paar mehr Informationen.

 

Für eine solche Beratungen bitte ich darum:

- Als Neukunde füllen Sie als erstes diesen Fragebogen aus (bitte einfach STICHWORTARTIG in KURZER Form ausfüllen, über Feinheiten können wir später sprechen!):

Download
Fragebogen.odt
Open Office Writer 28.3 KB

- Senden Sie mir den ausgefüllten Fragebogen (oder einfach die der Reihe nach die beantworteten Frage) zu unter sapodoris@web.de

- Schicken Sie mir in dieser Mail auch gerne die letzten Blutbilder (nur die BB aus der jüngeren Vergangenheit...), Kotproben oder / und Heuanalysen mit.

- Auch Fotos vom Pferd können hilfreich sein.

 

Gerne schaue ich mir zunächst alle Unterlagen an und melde mich dann bei Ihnen. Bei gesundheitlichen Problemen ist es immer von Vorteil, wenn wir im Anschluss telefonieren. Denn man kann vieles im persönlichen Gespräch weit besser beurteilen, als nur durch das geschriebene Wort. Ist das nicht möglich, können wir natürlich auch weiterhin Mails schreiben, dies braucht jedoch weit mehr Zeit. Und auch hier noch einmal der Hinweis: Ich bin KEIN Therapeut! 

 

Weiterhin erleichtert es die Beratungen (und erhöht somit die Qualität), wenn

- Sie sich beim Telefonat ein paar Dinge notieren. 

- Sie mir in späteren Beratungen immer kurz sagen, was in welcher Dosierung gerade gegeben wurde und was sich verändert (oder eben nicht verändert) hat.

- Sie mir mitteilen, wie sich evtl. die Haltung gegenüber vorher verändert hat.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!