Milbenbefall

Milbenbefall ist ein großes Problem, mit dem besonders viele Tinker, Friesen und Kaltblüter zu kämpfen haben. Der heftige Juckreiz stresst die Pferde enorm, häufig kommt es durch den Milbenbefall zu Mauke und / oder Raspe. Manchmal wird die Haut in kurzer Zeit so stark geschädigt, dass  an den Beinen betroffener Pferde großflächig offene und blutige Wunden zu finden sind. Auch zu Einschüssen kann es leicht durch diese Verletzungen kommen. Länger anhaltender Milbenbefall führt nicht selten zur gefürchteten Warzenmauke.

 

Es ist also wichtig, Milben am Pferd sorgfältig zu bekämpfen. Wenn Mauke / Raspe durch Milben verursacht wurde, wird man diese auch nur in den Griff bekommen, wenn man konsequent gegen das Milbenproblem vorgeht. Lange habe ich zu Alternativen zu den üblichen recht starken Mitteln zur Milbenbekämpfung gesucht. Und so freue ich mich sehr, nun tatsächlich hier gut verträgliche Mittel anbieten zu können, die sich im Einsatz schon bei so einigen Tinkerbesitzern bewährt haben! Bitte jedoch beachten: Sehr starker Milbenbefall gehört in tierärztliche Behandlung!


Latanis Bio-Parasitkill-     Shampoo

- Parasitenbekämpfung und Fellpflege mit pflanzlichen Wirkstoffen!

- mit ätherischen Ölen und Laurinsäure

 

ab 17,95 €

 

zum Produkt ...

 


Lebermoos-Mineralspray

- intensives Hautpflegemittel

- mit Lebermoosextrakt 

- mit ätherischen Ölen

 

ab 9,95 €

 

zum Produkt...


Latanis Akutspray

 

- hochwirksames Parasitenbekämpfungs-Spray

- mit ätherischen Ölen und Margosa-Extrakt

 

ab 17,90 €

 

zum Produkt...

 


Insecticide 2000

 

- geruchloses und einfach anzuwendendes Parasitenbekämpfungsspray

mit Pyrethrumextrakt und Pyrethroiden 

 

ab 11,50 €

 

zum Produkt...