Mineralfutter, Kräuterzusätze und mehr!









Es gibt immer wieder viele Diskussionen darüber, welche Ernährung für die Pferde die richtige ist. Auch ich werde sehr häufig gefragt: Braucht mein Pferd Mineralfutter? Oder reicht nur Heu? Und kann ich den Mineralstoffbedarf nicht auch über Kräutermischungen decken? Als Anhaltspunkte werden mir dann Alter, Geschlecht und Rasse genannt.

 

Leider reichen diese Angaben nicht aus, um wirklich sagen zu können, wie die Fütterung dieses Pferdes aussehen sollte. Ob und welche Zusätze ein Pferd benötigt, hängt maßgeblich von der Qualität des Grundfutters und dem speziellen Bedarf dieses einen Pferdes ab. Lesen Sie dazu gerne "Nur Natur im Futtertrog?" 

 

So gibt es dann also in meinen Beratungen keine "allgemeingültigen Patentrezepte". Weder sind Mineralfutter per se alle schlecht und schädlich, noch braucht jedes Pferd automatisch Mineralfutter, noch kann man sagen, dass ein bestimmtes Futter zu allen Pferden einer Rasse passt. Es kommt immer auf die jeweilige Situation an! Zu viel ist nicht gut, zu wenig aber auch nicht! Sprechen Sie mich für eine gezielte Auswahl also bitte gerne an!

 

Zusätzlich können Sie selber einiges für die abwechslungsreichen Nährstoffversorgung tun: Zweige und Äste diverser Bäume und Büsche (z.B. Birke, Hainbuche, Esche, Felsenbirne, Hasel, Obstgehölze und Beerensträucher) sind sehr mineralstoffreich und beschäftigen das Pferd zusätzlich.