Lesenswertes

Es gibt eine Fülle an Informationen über diverse Themen, die für die Haltung unserer Pferde wichtig sind. Und nun schreibe ich hier auch noch etwas? Ja, aber ich habe dabei nicht den Anspruch, wissenschaftlich korrekte, anspruchsvolle Artikel zu schreiben. Vielmehr möchte ich wichtige Dinge, die in meinen Beratungen immer wieder auftauchen, gut verständlich und leicht lesbar an dieser Stelle zusammenfassen.

 

Erlernte Hilflosigkeit

Erlernte Hilflosigkeit
Erlernte Hilflosigkeit

Das Trainingsziel fast aller Freizeitreiter ist ein braves, gelassenes, zuverlässiges Pferd. Wir möchten entspannt ausreiten, ab und zu mit unserem Pferd auch mal auswärts an Kursen, Wanderritten oder kleinen Turnieren teilnehmen, das Pferd stressfrei ein wenig auf dem Platz gymnastizieren und vielleicht auch noch ein bisschen Spaß bei der Bodenarbeit haben.  (weiter)


Pferdegerechte Fütterung - ein paar Grundregeln

Pferdegerechte Fütterung - Grundregeln
Pferdegerechte Fütterung - Grundregeln

Es wird sehr viel über Pferdefütterung geschrieben und diskutiert. Die Bandbreite der unterschiedlichen Ansichten und Philosophien ist groß und manch ein Pferdehalter verzweifelt am Wust der teilweise sehr gegensätzlichen Informationen.

 

In meinen Beratungen sehe ich immer wieder, dass es auf der einen Seite doch recht viele Menschen gibt, die sich bisher noch gar nicht mit der Pferdefütterung beschäftigen und dies komplett dem Stallbetreiber überlassen oder es (weiter)


Mutterkorn auf der Pferdewiese

Mutterkorn auf der Pferdewiese
Mutterkorn auf der Pferdewiese

Neulich dachte ich zunächst, ich traue meinen Augen nicht: MUTTERKORN? An Wiesengräsern? Und direkt am Grasrand neben meiner Wiese? Aber doch, das was ich da gefunden hatte, war ganz zweifelsfrei Mutterkorn. Also begann ich zu recherchieren: Ja, nicht nur Getreide, sondern tatsächlich auch andere Gräser werden von Mutterkorn befallen.   (weiter)


Mein Pferd hat keinen Stress...

Mein Pferd hat keinen Stress
Mein Pferd hat keinen Stress

Das möchten wir alle glauben! Denn wir alle lieben unsere Pferde. Wir tun alles für sie, machen uns Gedanken über Pferdehaltung, Fütterung, Ausbildungsweg und lassen uns das alles einiges an Geld und Zeit kosten.

Unserem Pferd soll es gut gehen, wir möchten mit ihm zusammen Spaß haben und unsere Freizeit genießen.  (weiter)


Futterumstellung - und sofort ist alles gut?

Das wäre schön! Aber so einfach ist das leider nicht. Und darum möchte ich hier dazu ein paar Worte schreiben. Denn oft kommen Menschen mit Erwartungen zu mir, die ich einfach nicht erfüllen kann: Viele Pferde leiden schon jahrelang unter gesundheitlichen Problemen. Es wurden diverse Tierärzte und Heilpraktiker hinzugezogen, es wurden viele Futtermittel getestet, ... (weiter)


Manchmal ist alles so schwierig...

Ob wir es wollen oder nicht: Die meisten von uns haben wohl eine Vorstellung davon im Kopf, wie ein Pferd zu sein hat, was für ein Pferd normal sein sollte, wie weit sich ein Pferd in menschlicher Obhut den Gegebenheiten widerspruchslos anzupassen hat, was es zu leisten hat. Und entspricht es nicht diesen Vorstellungen, so sind wir oft schnell dabei, dem Pferd „Unwilligkeit“ zu unterstellen oder uns darüber zu beschweren, dass unser Pferd sich doch wegen solcher Kleinigkeiten nun wirklich nicht immer gleich so anstellen müsse.   (weiter)


Immer diese Sorgen...

Täglich spreche oder schreibe ich mit verzweifelten Besitzern chronisch kranker Pferde. Bei vielen dieser Menschen dreht sich der Alltag im Pferdestall nur noch um diverse gesundheitliche Probleme des Pferdes. Oft liegen die Nerven blank, an Spaß und Entspannung beim Pferd ist nicht mehr zu denken. Die Sorge frisst viele Pferdebesitzer einfach auf und Frustration macht sich breit. So war die Pferdehaltung nicht geplant!  (weiter)


KPU - oder doch etwas anderes?

Als ich vor ein paar Jahren zum ersten Mal von KPU beim Pferd las, war ich begeistert: DAS war also die Erklärung für all die viefältigen Probleme, unter denen so viele Pferde leiden! Zunächst klang das für mich alles sehr schlüssig und das müsste man also doch entsprechend gut in den Griff bekommen.

(weiter)


Mauke- und Raspebehandlung

Viele Pferde, besonders Pferde mit üppigem Kötenbehang wie z.B. Tinker, Friesen, Shire Horses usw leiden immer wieder unter Mauke und Raspe. Vieles wird zur Behandlung ausprobiert - manches hilft besser und manches schlechter und bei jedem Pferd ist das auch noch unterschiedlich.

weiter auf Seite 1

Seite 2

Seite 3

Zusammenfassung


Nur Natur im Futtertrog?

Man liest im Internet immer wieder diverse Artikel über unterschiedliche Fütterungsphilosophien. Vieles, was da geschrieben wird, ist sehr interessant und natürlich ist es gut,  sich kritisch mit den verschiedenen Futtermitteln auseinander zu setzen.  Oft wird aber auch einfach pauschal unterteilt in natürlich ist gut – chemisch ist schlecht. Aber was ist natürlich und was ist chemisch? Kann man das wirklich einfach so unterteilen? Und ist chemisch immer schlecht und natürlich immer gut?

(weiter)


Was steckt im Heu?

Das A und O in der Pferdefütterung ist eine gute, ausreichende und passende Raufutterversorgung. Stimmt diese nicht, so nutzen die besten Ergänzungsfuttermittel nichts. Die Werbung verspricht zwar anderes, aber Fakt ist: Eine schlechte Raufutterversorgung kann ich nicht über Pülverchen hier und da ausgleichen. Ich kann vielleicht Schadensbegrenzung betreiben, aber Probleme, die durch schlechtes Raufutter entstehen, kann ich  nur dadurch beheben, dass ich das Problem beseitige und es besser mache. Die höchste (und damit meine ich wirklich die ALLERHÖCHSTE) Priorität in der Pferdefütterung hat also IMMER die Qualität der Raufutterversorgung!   (weiter)


Mein Pferd hat doch kein Magenproblem?

Magengeschwüre beim Pferd sind so verbreitet, dass sich eigentlich jeder Pferdemensch mit diesem Thema dringend beschäftigen sollte. Tatsächlich sehe ich aber in meinen Beratungen: Die extreme Häufigkeit von Magenerkrankungen ist immer noch recht unbekannt. Und das, obwohl darüber so viel geschrieben wird! Ich denke, dass sich viele Pferdebesitzer einfach nicht als mögliche Betroffene ansehen und diese Artikel dann darum gar nicht lesen.  (weiter)


Was sagt mir die Futtermittel-Deklaration?

Häufig werde ich danach gefragt, was ich von diesem oder jenem Futtermittel halten würde. Das ist für mich jeweils eine sehr unangenehme Situation, denn in erster Linie stehe ich für meine Produkte - möchte aber aus Gründen der Fairness auch Produkte von Mitbewerbern nicht abwerten, denn natürlich haben auch andere Anbieter gute Produkte. Also immer eine Zwickmühle für mich...

 

Was mir aber immer wieder dabei auffällt: Viele Pferdeleute haben eine große Scheu vor dem Kleingedruckten auf den verschiedenen Produkten und ignorieren die Deklarationen darum komplett. Dabei ist es gar nicht so schwer, diese Dinge zu lesen! Zumindest eine grobe Einordnung ist meist sehr schnell möglich, wenn man sich erst einmal ein bisschen mit diesen Dingen beschäftigt hat. (weiter)


Mein Pferd ist dick!

Leider trifft diese Aussage auf sehr viele Pferde zu, vor allem im Freizeitpferdebereich. Wir alle wissen: Das ist nicht lustig! Dicke Pferde sind alles andere "niedlich", ihre Gesundheit ist stark gefährdet. 

 

Die aus starkem Übergewicht resultierenden gesundheitlichen Probleme möchte ich hier gar nicht aufführen, denn darüber gibt es unzählige Bücher und Artikel. Aber wie fühlt man sich als Besitzer von übergewichten Pferden? Was macht das mit uns?  (weiter)